Herzlich willkommen auf der Webseite der Stadtmission Arheilgen!
Frühling

Wir verabschieden uns von unserem Jugendpastor Samuel Coppes

Mit einem bunten Gottesdienst haben wir uns am 3. Juli 2016 von unserem Jugendpastor Samuel Coppes verabschiedet. In mehreren Sketchen wurde seine Persönlichkeit ironisch nachgezeichnet. Samuel Coppes hat in seiner vierjährigen Amtszeit die Kinder- und Jugendarbeit betreut. Kindergottesdienst, Kinderstunde, Jungschar, TeenTreff, EC-Jugend und Jugendfreizeiten wurden schwerpunktmäßig von ihm geleitet. Mit seiner Frau Sara führte er einen 2jährigen Biblischen Unterricht durch, in dem Pre-Teens mit der Bibel und ihren Aussagen vertraut gemacht, christliche Werte und geistliches Liedgut vermittelt wurden.

In seiner Predigt verwies Samuel Coppes darauf, dass alle Gläubigen gemeinsam im Glauben an Jesus Christus auf dem Weg und damit gemäß Philipper 2, 2 eines Sinnes sind. Bereits ab 1. August wird sein Nachfolger Tom Schuster die Arbeit weiterführen.

Weiterlesen …

Neuer Jugendpastor zum Dienst ausgesandt

Unser neuer Jugendpastor Tom Schuster wurde von Tabor zum Dienst ausgesandt, der am 1. August bei uns in Arheilgen beginnt. Wir freuen uns darauf - es gibt viel zu tun!

Weiterlesen …

Aktionstag der Vereine am 9. Juli 2016

Gut vorbereitet und organisiert vom Karnevalverein haben sich 25 Vereine rund um den Löwen präsentiert, um ihre Aktivitäten den Bürgern näherzubringen und neue Mitglieder zu werben.

Auch wir, die Ev. Stadtmission Arheilgen, hat sich an diesem Aktionstag unter dem Motto „Mucker mach mit“ beteiligt. Das Wetter spielte insofern mit, als es uns mit zwei Regengüssen beim Aufbau überraschte; aber dann konnte es losgehen und von 14 - 17 Uhr ging es tatsächlich rund an unserem Stand.

Weiterlesen …

Kreativ-Nachmittag in der Stadtmission - Jute statt Plastik

Bald ist es aus mit Plastik – was tun, wenn die kostenlosen Plastikbeutel plötzlich vom Markt verschwinden? Ganz einfach, sagten sich die Organisatoren des Kreativ-Nachmittags: „Wir nähen unsere Einkaufsbeutel selbst!“

Gesagt, getan, es wurden Stoffe geschnitten, genäht, bestickt und appliziert, um sich für den nächsten Einkauf zu wappnen. Unter den Teilnehmerinnen herrschte eine heitere Stimmung, man regte sich gegenseitig an, gab Tipps und versuchte auch manche Klippe mit Humor zu überspringen. Das Ergebnis war durchaus sehenswert: Es entstanden Unikate mit Pfiff.

„Ich wusste nicht, dass ich das so hinkriegen würde“, sagte eine Teilnehmerin. „Das sollten wir öfters machen“, war das einheitliche Credo nach diesem intensiven Einsatz von Kreativität, Schaffenskraft und Nähmaschinen-Power. Der nächste Kreativ-Nachmittag ist am 25. Juni in der Stadtmission. Jeder ist herzlich eingeladen! 

Weiterlesen …